Der Eintrag "offcanvas-col1" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col2" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col3" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col4" existiert leider nicht.

von
(Kommentare: 0)

Was braucht ein guter Showhypnotiseur

Es ist wohl die Frage, die ich in Interviews und von Menschen nach der Show am meisten zu hören bekomme: „Christo was braucht eigentlich ein guter Showhypnotiseur und was macht ihn aus?“

Das ist durchaus eine spannende Frage, der wir heute näher auf dem Grund gehen wollen. Das wird auch Zeit. Schließlich war der letzte Blogeintrag im April….

Generell muss man sagen JEDER kann Hypnose lernen. Hypnose ist eine Technik. Das ist ähnlich wie Klavierspielen. Das kann auch jeder lernen. Als Lehrer kann ich dir innerhalb von 5 Minuten erklären, welche Note welche Taste auf dem Klavier ist. Alleine davon kannst du aber noch kein Stück spielen. So ist es mit der Hypnose auch, nur weil man die Technik kennt, ist man noch kein Profihypnotiseur. Das wichtigste ist ÜBEN, ÜBEN ÜBEN!

Man muss wissen, wie man mit den Probanden umgehen muss. Unterschiedliche Settings erfordern andere Techniken. Lass mich ein praktisches Beispiel geben. Der aufmerksame Leser weiß, dass ich der Umfallinduktion nichts abgewinnen kann. Wenn ich diese jedoch durchführe, dann immer mit kleineren Damen. Warum? Weil ich diese bessere Auffangen kann. Würde ich einen 2 Meter großen Mann umfallen lassen, müsste ich viel mehr Gewicht abfangen. Das ist zum einen für den Rücken nicht gut und kann zum anderen auch daneben gehen…

Werfen wir einen Blick auf die technische Seite: Bis ich die ersten Probanden auf der Bühne empfange ist meine ganze Show genau durchgetaktet. Wie bewege ich mich, was sage ich, wann lache ich etc. Es wird also mit einer Menge Psychologie gearbeitet oder noch platter gesagt mit Menschenkenntnis. Menschenkenntnis ist das aller wichtigste für einen Showhypnotiseur, fast noch wichtiger als die Technik selbst.

Ein weiterer großer Punkt ist die Empathie. Dies rührt natürlich direkt aus der Menschenkenntnis. Das Publikum muss mich als Hypnotiseur als sehr sympathisch finden, sonst kommt logischerweise niemand auf die Bühne und es gibt keine Show. Die Gegenseitige Wertschätzung zwischen Publikum und Künstler ist wichtig. Die kann auch nicht gespielt werden. Die Gegenüberliegende Seite würde es sofort merken.

Ich habe hierzu ein Video aufgenommen, wo ich die Thematik weiter erläutere. Schau gerne mal vorbei.

 

 

 

 

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 5 und 6.
Copyright 2021 - CHRISTO SHOWHYPNOSE - Christoph Hintermüller

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Webseite optimal zu gestalten und zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Datenschutzerklärung Impressum