Der Eintrag "offcanvas-col1" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col2" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col3" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col4" existiert leider nicht.

von
(Kommentare: 0)
Parktheater Göggingen in Augsburg

Was ist Hypnose? Hokus Pokus oder echte Wissenschaft?

„Christo, was machst du beruflich?“ „Ich bin Showhypnotiseur und spiele große Hypnoseshows!“ „Um Gotteswillen, ich darf dir auf keinen Fall in die Augen schauen!!!“. Ich kann nicht mehr zählen, wie oft ich diesen Satz gehört habe. Tatsächlich finde ich es mittlerweile ziemlich anstrengend, dass ich mich immer rechtfertigen muss, denn Hypnose ist nicht ansatzweise so mystisch, wie sie dargestellt wird.

Hypnose ist ein spannendes und kontrovers diskutiertes Thema. Die einen kennen es von der Bühne, die anderen aus dem Therapie Kontext. Aber was ist Hypnose? Was steckt hinter diesem „Hokus Pokus?“.

Wenn man auf Google nach „Hypnose“ sucht, finden sich über 27 Millionen deutschsprachige Einträge. Eine ganze Menge! Eines fällt auf, wenn man nur ein paar Seiten sichtet. Jeder erklärt Hypnose anders und nutzt dieses Phänomen unterschiedlich. Insofern ist es nicht einfach, eine einheitliche Definition zu finden.

Fangen wir mit den unumstößlichen Fakten an. Hypnose kommt vom griechischen Wort „Hypnos“ und bedeutet übersetzt Schlaf. Dies geht auf den englischen Augenarzt James Braid (1795-1860) zurück, über den ich an einer anderen Stelle noch ausführlich berichten werde.  Der Legende nach bedauerte es Braid, das Wort „Hypnose“ etabliert zu haben, da der Zustand nichts mit schlafen zu tun hat. Dies ist ein unumgänglicher Fakt, der sich nachweisen lässt. Hypnose ist zwischen dem Schlaf und dem Wachbewusstsein einzuordnen.

Erhalte einen Eindruck von Christos arbeit!

Video zum Blog

Suchen wir im Internet hin und her, findet man die Begriffe Hypnose und Trance. Aber was ist was? Viele behandeln die Begriffe gleichrangig. Andere Kollegen differenzieren hier sehr fein. Für mich persönlich ist die Hypnose ein Prozess, der zu einem Trancezustand führt. Diesen Trancezustand nenne ich auch hypnotischen Zustand. Ich sehe die Hypnose als Hinführung zur Trance. Der Vollständigkeitshalber muss ich anmerken, wenn ich von „in der Hypnose“ spreche, meine ich eigentlich in der Trance. Das ist ein altes Sprachmuster was sich bei mir eingeschlichen hat. Da müsste ich etwas dran tun ;)

Probanden, die sich in der Hypnose befinden nehmen diesen Zustand als entspannend und gelöst war. Er geht mit einer veränderten Selbstwahrnehmung einher die mit einem besseren Vorstellungsvermögen verbunden ist. Der hypnotische Zustand zeichnet sich aus, dass man auf etwas fokussiert ist. In der Therapie wäre es das zu bearbeitende Problem. In der Hypnose ist die Fokussierung so stark, dass man die restliche Umgebung förmlich aus den Augen verliert.

Es ist ein Fakt, dass wir diesen Zustand mehrmals am Tag auf natürliche Art und Weise erreichen und durchlaufen. Zum Beispiel morgens, wenn wir erwachen oder abends, wenn wir einschlafen. Das ist diese typische „Dämmerphase“ in der wir uns gerne noch einmal umdrehen und am liebsten weiterschlafen würden. Aber wir erleben diesen Zustand wenn wir ein Buch lesen oder eine Serie schauen, die uns auf emotionale Art und Weise fesselt. Einer meiner Kollegen erzählte: „Nehmen wir meine Freundin. Wir schauen uns Harry Potter an und Dumbledore stirbt. Plötzlich sehe ich, wie ihr mehre Tränen über die Wange fließen.“ Natürlich wissen wir in dem Moment, das Dumbledore nicht stirbt, aber man ist halt komplett in diesen Film versunken und leidet mit.

Entsprechend spielt unsere Bildhafte Vorstellung eine große Rolle in diesem Zustand. Diese wird wichtig, wenn es um Hypnose Therapie geht. Dazu wird es noch einen gesonderten Blog Eintrag geben.

So unterschiedlich all diese Zustände klingen, sie haben eines gemeinsam. Unser Gehirn sendet so genannte Alphawellen aus. Teste haben gezeigt das hier eine Frequenz von 8 bis 14 Hertz erreicht wird. Das ist der Zustand, den wir in der Hypnose herbeiführen. Alles was unter 8 Hz fällt (Delta und Thetawellen) ist dem natürlichen Schlaf gleich.

Wenn wir uns diese Fakten anschauen, wird deutlich, dass Hypnose nichts mit übernatürlichen Fähigkeiten oder gar mit „Hokus Pokus“ zu tun hat. Das Phänomen lässt sich sachlich und wissenschaftlich nachverfolgen und dokumentieren.

Wichtig ist, dass man die Bereiche Showhypnose und Therapeutische Hypnose voneinander trennt. Beide arbeiten zwar mit denselben Mitteln, haben unterschiedliche Anliegen. Die Showhypnose will unterhalten, die Therapie will Probleme aufarbeiten. Jedoch haben beide Sparten ihre Daseinsberechtigung.

Übrigens, einen hypnotischen Zustand kann man selbst bewusst herbeiführen. Ein Hypnotiseur wird dazu nicht zwingend benötigt ;)

Wenn ihr Fragen, Ideen oder Anregungen zum Thema Hypnose habt, schreibt es in die Kommentare oder per Mail an admin@showhypnotiseur.eu

Euer

 

Online Unterschrift

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 2 und 9.
Copyright 2020 - CHRISTO SHOWHYPNOSE - Christoph Hintermüller

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Webseite optimal zu gestalten und zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Datenschutzerklärung Impressum