Der Eintrag "offcanvas-col1" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col2" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col3" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col4" existiert leider nicht.

von
(Kommentare: 0)

VAKOG

Das VAKOG Modell stammt aus dem NLP und repräsentiert unsere 5 Sinne:

V(isuell)

A(uditiv)

K(inästhetisch)

O(lfaktorisch)

G(ustatorisch)

Konkret: sehen, hören, spüren, riechen, schmecken

In der Regel ist bei jedem Menschen einer der drei Hauptsinne (Visuell, Auditiv, Kinästhetisch) besonders stark ausgebildet. Der olfaktorische und gustatorische Sinn ist sehr selten ein Hauptsinn.

Was uns aber dieses Modell? Ganz einfach: ERFOLGREICHE KOMMUNIKATION

Diese kann immer dann entstehen, wenn wir mit unserem Gegenüber bestmöglich in Verbindung treten können. Daher ist es sinnvoll die Gefühle des Gegenübers zu verstehen und anzusprechen. Dabei hilft uns dieses NLP Modell.

Ich vergleiche das immer ganz gerne mit Microsoft und Apple. Beides Systeme wollen das gleiche, können aber nicht miteinander zusammen arbeiten. Wenn du nun einen besonders visuellen Menschen vor dir stehen hast und mit diesem die ganze Zeit in einer auditiven Sprache sprichst, wird er schnell abschalten. Ihr kommuniziert grade nicht kompatibel.

Nehmen wir mal das Beispiel eines Schülers. Wenn dieser ein visueller Typ ist und lernen solle, wird es ihm einfacher fallen durch Grafiken und Bilder zu lernen. Da gibt es diesen schönen Satz „Ein Bild sagt mehr als tausend Worte“. Das stimmt, aber nur für visuelle Menschen.

Ein auditiver Schüler hingegen wird viel besser lernen können, in dem er sich z.B. ein Hörbuch anhört. Während der Kinästhet etwas haptisches in seinen Händen brauch, z.B. ein Modell.

Hier sieht man sehr schön wie die unterschiedlichen Typen arbeiten und ticken.

Wie findest du jetzt aber heraus welcher Typ Mensch vor dir steht?

Ganz einfach, achte auf seine Sprache. Typische Signalwörter für die einzelnen Typen sind die folgenden:



Visuell

Auditiv

Kinästhetisch

Olfaktorisch/Gustatorisch

Erscheinen

Artikulieren

Befallen

Muffig

Fokus

Laut

Konkret

Riechen nach

Aussehen

Hören

Griff

Süß

Anzeigen

Diskutieren

Halten

Beigeschmack

Beobachten

Erwähnen

Bewegen

Schmackhaft

Offensichtlich

Bemerken

Druck

Aromatisch

Bilden

Sagen

Solide

Stinken

Sehen

Klingeln

Spannung

Scharf

Zeigen

Geräusch

Verrücken

Mild

zuschauen

erzählen

berühren

verotten

 

Typischerweise ist der olfaktorische und gustatorische Sinn, selten ein Hauptsinn.

Mit dieser Kommunikationstechnik arbeite ich auch sehr gerne auf der Bühne, um Menschen besser einschätzen zu können. Wenn du mehr wissen willst, schau dir einfach mein Video zu diesem Thema an.

Dein

Online Unterschrift

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 5 und 9?
Copyright 2021 - CHRISTO SHOWHYPNOSE - Christoph Hintermüller

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Webseite optimal zu gestalten und zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Datenschutzerklärung Impressum